Overlay

French Night @ Fête de la Musique

21.06.2018 | Berlin [ Prenzlauer Berg ] / Kulturbrauerei - Kesselhaus
Beschreibung: 

FRENCH NIGHT @ Fête de la Musique Berlin

21. Juni 2018: Wir feiern Musik

Die Gründungslegende der Fête de la Musique:
Jack Lang, 1982 französischer Kulturminister, war von einer Studie, die eine große Anzahl Franzosen als Amateur- oder Profi-Musiker auswies so beeindruckt, dass er am 21. Juni 1982 alle Musiker*innen in Paris dazu aufrief, für dreißig Minuten aus ihren Häusern zu kommen und auf der Straße Musik zu spielen.
Mittlerweile wird die Fête weltweit gefeiert, in Deutschland sind in mehr als 50 Städten und Gemeinden an Bord. Berlin ist seit 1995 dabei!
Auf der FRENCH NIGHT im Rahmen der Fête de la Nuit präsentieren wir euch ab 22.15 Uhr wieder Neues und Innovatives aus Frankreich.

22.00 Uhr: Doors
22.15 Uhr: Mélanie Pain
23.00 Uhr: Bobun Fever
00.00 Uhr: Isaac Delusion

Mélanie Pain (FR)
Mélanie Pains drittes Album „Parachute“ definiert ihre Musik neu. Von Anfang an gibt es einen beständigen Kontrast zwischen der Illusion von Leichtigkeit und ihrer kantigen Stimme. Melanie hat ihren Horizont erweitert und beschlossen, neue Gefilde zu erkunden. Um dies zu erreichen hat sich Melanie Pain einen Lebenstraum erfüllt und zusammen mit Gael Rakotondrabe gearbeitet, Pianist von „Antony and the Johnsons“ sowie von „CocoRosie“. „Parachute“ ist pianobasiert, es wurde keine Gitarre aufgenommen.

www.melaniepain.com/

Bobun Fever (Fr)
Bobun Fevers Mantra ist die Verschmelzung positiver Energien mit tropischen Tänzen. Die Mitglieder trafen sich in einer Vollmondnacht im Königreich der Party unter dem Schatten eines Kokosnussbaums aus Plastik. Sie beschlossen dann, ihr Leben zu ändern, gemeinsam durch die Welt zu wandern und sich der Expansion ihrer Chakren zu widmen. Und es scheint ihnen zu gefallen. Heute, wenn sie auf die Bühne gehen, können sie stundenlang spielen, dabei Wärme und Zuneigung an ein gewonnenes Publikum weitergeben. Letzteres ist wie in einen verzauberten Kosmos, wo alle Arten des Tanzes sich vermehren, wo die Grenzen aufgehoben werden. Sie nennen es die Gabe des Selbst. Da ist Jubel kollektiv. Ihre Konzerte sind wie eine Zeitmaschine, die mit Konfetti und Multifruchtsäften verfeinert wurde. Ein Versprechen: Du verlässt die Show mit erhöhten Lebenspunkten!

Ihr rhythmischer Sound ist eine Mischung aus psychedelischem 70er Jahre Funk mit asiatischen und afrikanischen Einflüssen. Überzeugen können Bobon Fever vor allem auf der Bühne, wenn die Partyband mit einer ordentlichen Prise Glitzer ihrem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

www.tricollectif.fr/bobunfever/

Isaac Delusion (Fr)
Französischer Elektro-Pop, der zum Träumen einlädt: Isaac Delusion entwickelten sich nach den ersten Shows in ihrer Heimat Paris zu einem regelrechten Hype. Mittlerweile waren sie mit Chvrches auf Tour, spielten Festivals in NYC, Berlin oder Barcelona.

Als Experiment von Singer-Songwriter Loic Fleury und Produzent Jules Paco gestartet, begann die Geschichte von Isaac Delusion vor drei Jahren. Paco, beeinflusst von Hip Hop und Elektro, und Fleury, der Liebe zum Folk hegte, hatten das Ziel ihre ungleichen Leidenschaften für Musik miteinander zu verbinden. Der Gesang von Fleury schwebt über den von Paco produzierten Dance-Produktionen und die Fans schienen immer mehr davon zu verlangen, sodass sie kurz darauf ihre zweite EP veröffentlichten und unzählige weitere Shows spielten.

Der Bandname – Isaac, was viele zuerst an einen Renaissance Physiker oder biblisches Opfer im Alten Testament erinnern könnte, und Delusion, ehrend den trügerisch naiven Charakter ihrer Musik – scheint besser geeignet als Fleury und Paco zu Beginn bewusst war. Für ihr selbstbetiteltes Debüt-Album holten sie ein viertes Mitglied hinzu, Multi-Instrumentalist Bastien Dodard. Zusammen hat die Band über einen Zeitraum von zwei Monaten ein schimmerndes bühnenreifes Album geschaffen und zu einer kreativen Einheit gefunden.

https://soundcloud.com/isaac-delusion

Eintritt frei!

Noch keine Livekritik vorhanden.
  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

0 Livekritiken

Noch keine Livekritik vorhanden.
Schreiben Sie die erste!

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
19.08.2018

Für Freikarten und Kulturtipps

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!