Overlay
Livekritik zu

THE IMPORTANCE OF BEING EARNEST - THE IMPORTANCE OF BEING EARNEST - Preview

18.02.2013 - 27.04.2013 | Hamburg [ Mitte ] / The English Theatre of Hamburg e.V.
« zurück zur Veranstaltungsseite
kristina.ei
am 04.04.2013

The Importance of Being Earnest (deutscher Titel: Ernst sein ist alles oder Bunbury) wird im English Theatre of Hamburg als "A Classic Comedy by Oscar Wilde" angekündigt und nichts trifft eher auf diese Inszenierung zu, als diese Beschreibung: ein klassischer Wilde.

Oscar Wildes Stücke leben von ihrem Dialog. Der Wortwitz, den der Autor definitiv beherrscht, zieht sich durch das gesamte Stück und fesselt das Publikum an das Bühnengeschehen. Das Bühnenbild und das Schauspiel bieten überspitzt typische Stereotype des englischen Humors und der englischen Aristrokatie. Es wird geboten, was man sich von einem Besuch einer klassischen Komödie im traditionsreichsten Englischen Theater Deutschlands erwartet.

Der Name ist alles. Nicht nur ist der Name "Ernest" in diesem Oscar Wilde Stück Bedingung für die Liebe von Gwendolen Fairfax (Frabcesca Bailey) und Cecily Cardew (Joanna Sawyer), sondern auch als Adjektiv "earnest" (nicht nur zu übersetzen mit dt. "ernst") im Sinne von "seriousness" (dt. "Ernsthaftigkeit/Seriösität") von großer Bedeutung, da sich der Umstand, dass gleich zwei Gentlemen der British Upper Class (John "Jack" Worthing gespielt von George Evans und Algernon "Algy" Moncrieff gespielt von Joel Sams) des Namens bedienen um in der Gunst ihrer Agebetenen zu stehen. Hieraus ergeben sich etliche Verstrickungen und "The Importance of Being Earnest" gelangt zu seiner zweifachen Titelbedeutung. Es ist demnach nicht nur wichtig, "Ernest" zu heißen, sondern dabei auch "earnest" zu sein.

Die Charaktere spielen den sarkastischen britischen Humor in großer Überspitzung. Gwendolen (gespielt von Frabcesca Bailey) ist die arrogante, doch leichtgläubige junge Dame aus sehr gutem Hause. Joanna Sawyer spielt die junge Cecily als das klassische naive Mädchen, dass in seinem Alter noch allzu kindlich ist und seinen Standpunkt in der Gesellschaft nicht recht einzuordnen weiß. Die jungen Herren John "Jack" Worthing und Algernon "Algy" Moncrieff, gespielt von George Evans und Joel Sams, sind ebenso klassische Figuren. Doch Julia Barrie in der Rolle der Lady Bracknell schießt nach allen den Vogel ab: Sie spielt die aristrokratische Lady mit so viel Arroganz und Extravaganz bis hin zur Polemik. Was dem Publikum aber nicht minder gefällt. Auf der Bühne begegnen wir noch Graham Hoadly, Adrian Palmer und Judith Street, alle drei großartige Schauspieler, denen man ansieht, dass sie ihr Fach seit vielen Jahren beherrschen. Die Rollenbesetzung scheint so perfekt, dass man sich jedoch fragt, ob die Schauspieler sich ihren Rollen einverleiben oder andersherum. So kam bei mir die Frage auf, ob Julia Barrie auch eine andere Rolle hätte verkörpern können, denn ihre aristrokratische Arroganz wirkte wie angegossen.

Bühnenbild und Kostüm sind original dem Sommer 1958 entsprungen. Und man fühlt sich sofort versetzt in die Zeit der Blumentapeten und Petticoats. Das Setting stimmt vergnüglich ein, auf London in den 50er Jahren und die Texte Oscar Wildes.

Ein stimmungsvoller Abend, für jeden zu empfehlen der klassisches Theater, die Dialoge von Oscar Wilde und theatralische Darstellungen liebt.

Besucherfazit

A Classic Comedy by Oscar Wilde!

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
10 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Sarah Dickel
  • Monique Siegert
  • Dresdner Kabarett Breschke und Schuch
  • Di Pa
  • Esther Barth
  • Tanja Piel
  • Silke Liria Blumbach
  • Sarah Mauelshagen
  • Wilhelmine Molt
  • Alminka Divković Hurabašić
  • Irina Antesberger
  • nikolausstein
  • Marylennyfee Schmidt
  • Jamal Tuschick
  • Juliane Wünsche
  • Christin Buse
  • Benjamin Njoroge
  • Frollainwunder
  • Tollwood
  • Theater o.N.
  • Katharina Hö

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!