Overlay
Livekritik zu

Tosca

28.11.2013 - 12.04.2014 | Hamburg [ Mitte ] / OPERNLOFT
« zurück zur Veranstaltungsseite
Gudrun
von Gudrun
am 12.12.2013

Das Opernloft hat sich Puccinis Oper "Tosca" vorgenommen und wie gewohnt eine Kurzoper daraus gemacht. In diesem Fall hat Frau Rahardt Regie geführt und heraus gekommen ist ein Kochkrimi. Premiere war nun am Donnerstag, den 28.11.2013.

Schon beim Eintreten in den Zuschauersaal hatte man den Eindruck ein Restaurant zu betreten. So war es dann auch. Tosca und ihr Ehemann Mario Cavaradossi führen mit viel Engagement und Liebe eine kleine italienische Trattoria. Hier gibt es die beste Pizza der Stadt und das Lokal ist immer sehr gut besucht.

Schwierig wird die Situation, als vom Gesundheitsamt eine Dame zwecks Kontrolle des Restaurants auftaucht: Scarpia. Sie kontrolliert extrem genau und Tosca bekommt Angst um ihr Restaurant und ihren Ehemann. Denn auf diesen hat Scarpia es außerdem abgesehen. Die Oper ist herrlich erfrischend gemacht, wunderbar gesungen und der Ausgang eine absolute Überraschung. Ich meine, diese Opernaufführung muss man unbedingt sehen und hören.

Eine tolle Idee ist außerdem, dass während der Opernaufführung richtig Pizzen gebacken werden. Diese bekommen die Gäste an den vorderen Tischplätzen während der Oper von Tosca und Mario serviert.

Die Sängerinnen, Aline Lettow - Sopran- in der Rolle der Tosca, Susann Jebrini -Mezzosopran-in der Rolle der Scarpia und Justin Moore - Tenor - in der Rolle des Mario Caravadossi, haben wunderbare Stimmen und waren in ihren Rollen ausgezeichnet. Ebenso die musikalische Gestaltung waren ein Genuss. Makiko Eguchi, verantwortlich für die musikalische Leitung und am Klavier sowie Beatric Pavlicenco als Violinistin.

Die Oper ist vom Publikum ausgesprochen gut aufgenommen worden und hat entsprechend viel Beifall erhalten. Ich habe am nächsten Tag in Norderstedt zufällig eine der Opernbesucherin von Tosca getroffen, die das erste Mal im Opernloft zu Gast war, und mir noch ganz begeistert von Tosca vorschwärmte. Sie wird nun wohl öfter kommen.

Also liebe Freunde der Opern in Kurz: Nichts wie hin und Tosca sehen!

Besucherfazit

Eine Opernaufführung, die man unbedingt sehen und hören muss.

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

Medien von Gudrun

8 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Alminka Divković Hurabašić
  • Sarah Dickel
  • Marylennyfee Schmidt
  • Kunstfenster Dießen
  • Peter Griesbeck
  • Tanja Piel
  • Nicole Haarhoff
  • Napp Flaska
  • Rolf Schumann
  • Benjamin Njoroge
  • Annette Finkl
  • Iris Fitzner
  • Konrad Kögler @ daskulturblog
  • Silke Liria Blumbach
  • Frank Varoquier
  • Odile Swan
  • Christin Buse
  • Zelli
  • Iris Gutheil
  • Irina Antesberger
  • Wolfgang Albrecht

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!