Overlay

LADY MACBETH VON MZENSK

26.10.2012 - 07.12.2012 | Hannover / Staatsoper Hannover
Beschreibung: 

Oper in vier Akten (1932)
Text von Alexandr Preis und Dmitri Schostakowitsch nach der gleichnamigen Novelle (1865) von Nikolai Leskow
In russischer Sprache mit deutschen Übertiteln

»Lady Macbeth« ist das Synonym der machthungrigen Karrierefrau, die zur Erreichung ihrer Ziele über Leichenberge geht, von den Alpträumen ihrer Taten heimgesucht wird und dem Wahnsinn verfällt. Schostakowitschs Lady lebt hingegen in einer kleinen Provinzstadt und heißt Katerina Ismailowa. Sie ist die Frau eines wohlhabenden Kaufmanns, und ihr mangelt es in materieller Hinsicht an nichts. Doch sie leidet an der Dumpfheit und Gefühlsleere ihrer Umgebung. Ihr Mann ist ein erbärmlicher Schwächling, ihr Schwiegervater ein brutaler Tyrann und Lüstling. Während der Abwesenheit ihres Mannes beginnt sie ein Verhältnis mit dem jungen Angestellten Sergej. Aber das Verhältnis fliegt auf, und so fordert die Fleischeslust ihre Opfer: Katerina wird zur Mörderin zunächst an Boris, der mit einem mit Rattengift angereicherten Pilzgericht zur Strecke gebracht wird. Danach beseitigt sie zusammen mit Sergej ihren Mann Sinowi. Doch just am Hochzeitstag von Katerina und Sergej macht sich Leichengeruch bemerkbar, und die Morde werden entdeckt. Das mörderische Paar endet im Straflager. Dort betrügt Sergej Katerina mit Sonjetka, einem jungen Mädchen, das Katerina in ihrer Verzweiflung schließlich mit sich in den Tod reißt.

Schostakowitsch bezeichnete seine »Lady Macbeth von Mzensk« als eine »Tragödien-Satire«, die mit schonungsloser Direktheit und mit grellen musikalischen Mitteln das Portrait einer Frau zeichnet, die Opfer und Täterin zugleich ist. In der Dumpfheit und Brutalität ihrer Welt, von der sie geprägt ist, kennt Katerinas Auflehnung nur den Weg in krude Sexualität und skrupellosen Mord.

Gesamtwertung aus 1 Livekritik

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

1 Livekritiken

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
17.10.2019

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!