Overlay
Livekritik zu

Preview Berlin

19.09.2013 - 22.09.2013 | Berlin / Opernwerkstätten Berlin
« zurück zur Veranstaltungsseite
Stefan Bock
am 23.09.2013

Viel Interessantes gibt es bei einem Rundgang über die PREVIEW Berlin art fair zu sehen.

 

Die PREVIEW Berlin art fair, die kleine Schwester der art berlin contemporary, ist für ihre 9. Ausgabe vom Flughafen Tempelhof in die Opernwerkstätten Mitte in der Zinnowitzer Straße umgezogen. In zwei der ehemaligen Malersälen präsentieren sich hier wieder zahlreiche Galerien aus Berlin, der nationalen und der internationalen Kunstszene. Man ist sich dabei des übertriebenen Hypes des Kunstmarkts sehr wohl bewusst und setzt vor allem auf kleinere Galerien und Newcomer jenseits des Marktes, wie es im Katalog zur Messe heißt.

Trotzdem bedarf es natürlich immer einiger Zugpferde und so stellt die G & G Fine Art Galerie Miami-Berlin überraschend den Street-Art-Künstlers Banksy mit zwei Arbeiten aus. Als wirkliche Entdeckung am Stand erweist sich aber der Kolumbianer Juan Carlos Arana mit seinen Ölbildern, die ironisch Anklänge an die Stummfilmzeit nehmen. Er ist damit aber nicht der einzige Künstler auf der PREVIEW der sich Charly Chaplin als Vorlage für seine Malerei genommen hat.

Anklänge an die Malerei der Renaissance und des Barock nimmt der angesagte Portraitfotograf Josef Fischnaller mit seinen in üppiger Pracht schwelgenden, großformatigen Fotografien. Weitere Highlights sind die Stände der Maerzgalerie Halle mit den in düsterem Sepia gehaltenen Bildern des Malers Sebastian Schrader und die Leipziger Galerie Kleindienst mit starken Namen wie Rosa Loy und Tilo Baumgärtel. Bemerkenswert auch die verstörenden Skulpturen der spanischen Künstler Samuel Salcedo und José Cobo bei der 3 Punts Galeria Barcelona.

Von noch etwas ausgefallenerer Art sind die verzerrten, sexuell aufgeladen Grafiken des Schweden Carl Wassa Lübeck, die er auf farbiger Wand zu Klängen der Band Rammstein zeigt. Einem Albdruck entsprungen scheint auch die aus Lindenholz geschnitzte Figurengruppe von Yasam Sasmazer, die nach einem Zitat aus dem frühen Dostojewskiroman „Der Doppelgänger“ mit der Hauptfigur Goljadkin benannt ist. Etwas verspielter sind da die aus Kunstharz gestalteten Skulpturen der Liechtensteiner Galerie Art Felicia. Regelrecht witzig sind dagegen die Fotografien des Kunstvereins Familie Montez aus Frankfurt am Main.

Der viel beschworene Nachwuchs ist dann an den Ständen der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle oder der Akademie für Malerei Berlin zu sehen, wo vor allem die Künstlerin Anja Sieber mit ihren Mixed-Media-Arbeiten zu Dantes „Göttlicher Komödie“ aus Acryl, Kleber, Draht, Schellack und Tusche auf Papier auffällt. Ein weiteres, vielversprechendes Maltalent stellt die Galerie Smudajescheck mit der jungen Münchnerin Janina Roider aus. Ihre großformatigen Acrylportraits versprühen einiges an ungezügelter Wildheit und trotziger Lebenslust.

In einer Parallelwelt über den Wolken schweben die Bilder der Malerin Jule Ja Kantor bei privatview. Dieser nahezu göttlichen Verherrlichung von Kunst und Liebe schaut von außerhalb der große Metaphysiker der Kunst Christoph Schlingensief sichtlich belustigt zu. Und einem guten alten Bekannten der DDR-Kunst kann man fast am Ende der Messe auch noch begegnen. Die Berliner LÄKEMÄKER Galerie stellt den ostdeutschen Vertreter der Popart und begnadeten Illustrator Hans Ticha mit einigen Ölbildern aus. Man ist in gut zwei Stunden dann auch schon durch mit dieser interessanten Preview zeitgenössischer Kunst und hat dabei in jedem Fall einiges an guter Kunst zu sehen bekommen.

----------

Fotogalerie Berlin Art Week auf Facebook

Besucherfazit

Viel Interessantes gibt es bei einem Rundgang über die PREVIEW Berlin art fair zu sehen.

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

Medien von Stefan Bock

Banksy bei der G & G Fine Art Galerie Miamai-Berlin - Foto: Stefan Bock
Juan Carlos Arana bei der G & G Fine Art Galerie Miamai-Berlin - Foto: Stefan Bock
Samuel Salcedo bei 3 punts Barcelona - Foto: Stefan Bock
Yasam Sazmazer bei BERLINARTPROJECTS - Foto: Stefan Bock
Jule Ja Kantor bei privatview - Foto: Stefan Bock
Janina Roider bei Galerie Smudajescheck - Foto: Stefan Bock
4 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Theater o.N.
  • Konrad Kögler @ daskulturblog
  • theatermail nrw
  • ENSEMBLE RUHR
  • Arne
  • Katharina Hö
  • Sarah Dickel
  • Elena Artemenko
  • Luisa Mertens
  • Sus Ann J
  • Nicole Haarhoff
  • ChrisCross
  • Stefan M. Weber
  • Altfriedland
  • Juliane Wünsche
  • nikolausstein
  • Silke Liria Blumbach
  • CHAMÄLEON Theater GmbH
  • Iris Gutheil
  • MartinDoeringer
  • Benjamin Njoroge

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!