Overlay
Livekritik zu

"Weiche Schädel und Schädelharfe": Salvador Dalí (1904-1989)

29.07.2014 - 19.10.2014 | Frankfurt (Oder) / Museum Junge Kunst - Rathaushalle/Festsaal
« zurück zur Veranstaltungsseite
Clarissa Kruppke
am 01.08.2014

"Jeden Morgen beim Erwachen genieße ich das erhabene Vergnügen, Salvador Dalí zu sein. Voller Erstaunen frage ich mich dann, was dieser Dalí heute noch wieder wunderbares verrichten wird." - Salvador Dalí

Ein beeindruckendes Zitat, dass ich seid der Eröffnung der Dalí-Ausstellung in Frankfurt/Oder nicht mehr aus dem Sinn bekomme. Zuerst war ich ein bisschen echauffiert über diese Arroganz, aber er behält Recht. Der populäre Vertreter des Surrealismus war nicht nur Maler und Grafiker, sondern auch Schriftsteller, Bildhauer und Bühnenbildner. Das Museum Junge Kunst präsentiert derzeit eine Illustrationsreihe mit etwa 300 Exponaten des Meisters, die alle auf ihre ganz eigene Weise das zeigen, was den Surrealimus ausmacht: traumhaftes, unbewusstes, absurdes - Kunst an der ich erst Gefallen finden muss.

Doch nicht nur die ausgestellten Werke standen an diesem Abend im Mittelpunkt, auch Kuratorin Frau Prof. Dr. Rieger-Jähner wurde in wunderbaren Reden für ihr Engagement und ihre Mühe, nicht nur für dieses Projekt, sehr geehrt. Zudem feierte sie ihren 65. Geburtstag und wurde als Direktorin verabschiedet. Der Eingangsbereich im Museum war überfüllt, ich hatte Glück, dass ich noch einen Platz ergattern konnte. Anderthalb Stunden wurden Reden gehalten. Viele interessante Fakten über Salvador Dalí und die Kuratorin ließen die Zeit relativ schnell vergehen. Danach konnte ich mich auf die Bilder konzentrieren - leider sind es viel zu viele,  um sie in einem einzigen Rundgang zu erfassen. Das heißt, man muss unbedingt mehrmals vorbei schauen!

Mich persönlich beeindruckt an diesen Bildern der Interpretationsfreiraum. Dalís Werke bewegen mich zum Nachdenken, der Gedanke unbedingt wissen zu wollen, was dahinter steckt - wirklich interessant, auf welche Ideen ich teilweise kam. Ich erlebte einen gelungenen Abend und flüsterte meiner Freundin zu: "Wie kann man nur so viele Werke auf die Beine stellen" - und das waren ja bei Weitem nicht alle!

Mein Schluss: Ich muss "diesem" Dalí recht geben, an seiner Stelle hätte ich mich beim täglichen Erwachen, das Selbe gefragt.  

Besucherfazit

Großartige Werke eines beeindruckenden Künstlers!

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
2 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Aberabends
  • Susanne Elze
  • A.-K. Iwersen
  • Reinhard Zeitz
  • Daniel Anderson
  • Stefan Bock
  • Sarah Divkovic
  • Iris Fitzner
  • Zelli
  • poy
  • Ute Schmücker
  • Sus Ann J
  • Luisa Mertens
  • Frollainwunder
  • Esther Barth
  • Altfriedland
  • Odile Swan
  • Nick Pulina
  • Dresdner Kabarett Breschke und Schuch
  • Christin Buse
  • Stephan Baresel

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!