Overlay

Ralph Herrnkind - World Fusion

23.05.2012 | Aachen / Franz
Beschreibung: 

rrnkind‘s World- Fusion -Projekt aus. Mit dem hochtalentierten Julius Pastorius an den Drums hat er einen einzigartigen Musiker im Team. Ja, es ist einer der Zwillingssöhne des früh verstorbenen Jaco Pastorius, dem legendären Bassisten von Weather Report, Joni Mitchell uvm.. Am Bass war auch schon Felix Pastorius, der Zwillingsbruder von Julius, der nun aber bei den "Yellowjackets" verpflichtet ist und daher 2012 nicht dabei sein kann.... An seiner Stelle spielt Jürgen Artig, einer der profiliertesten Bassisten Deutschlands; er spielte schon mit Randy Crawford und Bireli Lagrene.... Die Keys bedient Berthold Matschat, ein phantastischer Pianist und gleichzeitig Soundtüftler an den Synthesizern; zudem spielt er auf höchstem Niveau chromatische Mundharmonika. (spielte u.a. schon mit den "Crusaders", WDR Big Band uvm.). Bernie Adamkewitz (akustische - und Synthesizer-Gitarre) ist quasi ein Urgestein der deutschen Fusionszene. Er spielte in den 80er Jahren mit der "Chris Braun Band" oder "Time in Space" europaweit. Im erfolgreichsten Musical der Welt (Starlight Express / Bochum) spielt er seit Anbeginn Gitarre. Ralph Herrnkind selbst spielte schon in den unterschiedlichsten Formationen: CD - Einspielungen mit der Operndiva "Montserrat Caballé" gehören ebenso zu seinen Erfahrungen wie Konzerte mit "Shirley Bassey", "Caterina Valente", "Al Martino"... Er spielte als "Björn" bei der bekannten "Abba Revival Band" oder als "Paul" beim "Beatles Revival Orchestra"; als Hawaii-Gitarren- und Banjo-Spieler bei Weill Opern, Gitarrist und Bassist bei verschiedenen Musicals, Rundfunkorchestern; Er wirkte mit bei diversen Avantgarde - Projekten, spielte Jazz mit "Hiram Bullock", der "Paul Kuhn Big Band", dem "King of Swing Orchestra"...er schrieb für Gitarren Magazine, war Dozent, Vortragsreisender...

Mit dieser Band erfüllte er sich einen langgehegten Traum, denn die Besetzung ist - wie die Presse im letzten Jahr begeistert schrieb - "ein wahres Dream - Team, bestehend aus mannschaftsdienlichen Einzelkönnern." Freuen Sie sich auf ein spannendes Konzert.

VVK: 9 € + Gebühr bei allen bekannten VVK-Stellen.

Noch keine Livekritik vorhanden.
  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

0 Livekritiken

Noch keine Livekritik vorhanden.
Schreiben Sie die erste!

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
15.12.2018

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!