Overlay

Der Gott des Gemetzels

09.11.2012 | Saarbrücken / Saarländisches Staatstheater Saarbrücken
Beschreibung: 

Zwei Elternpaare versuchen den Streit ihrer Söhne, der zum Verlust von zwei Zähnen bei dem einen der beiden führte, aus der Welt zu schaffen. Im Sinne der Toleranz formulieren sie gemeinsam einen Schadensbericht für die Versicherung, doch mit dem Streit über Begrifflichkeiten nimmt das Unheil seinen Lauf. Hatte sich zum Beispiel derjenige der Knaben, der mit einem Stock zugeschlagen hat, mit selbigem »bewaffnet« oder war er mit ihm »ausgestattet«? Schnell offenbart sich unter dem Mantel aufgeklärten »Gutmenschentums« die Bestie Mensch in ihrer gesamten Selbstbezogenheit.

Yasmina Rezas Stück, das seit der Uraufführung 2006 am Schauspielhaus Zürich weltweite Triumphe feiert, liefert eine wunderbare Charakterstudie über die Risse im liberalen Weltbild von Vertretern der gutbürgerlichen Mittelschicht. Reza schreibt musikalisch und rhythmisch sehr ausgeklügelt und liefert den Schauspielern damit die Möglichkeit mit ihrer Kunst aus dem Vollen zu schöpfen. »Der Gott des Gemetzels« ist ein aberwitziges, vor allen Dingen aber hoch unterhaltsames Stück.

Noch keine Livekritik vorhanden.
  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

0 Livekritiken

Noch keine Livekritik vorhanden.
Schreiben Sie die erste!

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
11.12.2018

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!