Overlay

Wozzeck

27.02.2015 - 14.03.2015 | Berlin [ Charlottenburg ] / Staatsoper im Schiller Theater
© Bernd Uhlig
© Bernd Uhlig
Bernd Uhlig
Wozzeck Bernd Uhlig
Bernd Uhlig
Wozzeck Bernd Uhlig
Beschreibung: 

„Die Staatsoper hat einen Wozzeck herausgebracht, der schon jetzt ein Stück Berliner Musikgeschichte ist – ein Triumph!“ (Financial Times London) Alban Bergs Oper in der Inszenierung von Andrea Breth führt in eine Welt, in der gute Vorsätze nicht mehr ausreichen können, wenn die Armut das Handeln bestimmt. Wozzeck, ein einfacher Soldat, ist einer dieser armen Leute, für die Moral ein Luxusgut geworden ist, den man sich nicht leisten kann. Schon alleine wegen seines unehelichen Kinds mit Marie gilt er beim Hauptmann als unmoralisch, obwohl er doch alles unternimmt, um Frau und Kind zu versorgen. Für ein bisschen mehr Geld lässt er sich sogar von einem Doktor für zweifelhafte Experimente missbrauchen. Doch die gesundheitsschädigenden Experimente führen zu apokalyptischen Visionen. Marie, die sich vor dem verstörten Wozzeck fürchtet, lässt sich mit dem von ihr bewunderten Tambourmajor ein. Doch der Verrat bleibt nicht unentdeckt, denn böse Zungen machen sich einen Spaß daraus, Wozzeck mit Maries Untreue zu demütigen. Als er sie dann eng umschlungen mit dem Tambourmajor tanzen sieht, ist Maries Schicksal besiegelt.

Noch keine Livekritik vorhanden.
  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

0 Livekritiken

Noch keine Livekritik vorhanden.
Schreiben Sie die erste!

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
21.08.2019

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!