Overlay

VARIETÉSPEKTAKEL - die neue Show 2013 - SHOW TÉLÉVISÉ

15.08.2012 - 24.08.2013 | Bonn / PANTHEON - Bonn
Varietespektakel Show Televise © Maxim Yelle
Varietespektakel Show Televise © Maxim Yelle
Beschreibung: 

Artistik zum Staunen - das neue Varietéspektakel "Show Télévise" lädt im Pantheon zu einer Reise in die bunten 80er Jahre

Dem Alltag entfliehen und sich bei atemberaubender Artistik in Fantasiewelten entführen lassen: das neue "Varietéspektakel" im Bonner Pantheon am Bundeskanzlerplatz lädt mit 9 Vorstellungen im August zwischen dem 13. und 24.8. zu einem außergewöhnlichen Abendvergnügen.

Dieses Jahr wird es ein kleines Jubiläum, gastiert doch das Varietéspektakel nun schon im fünften Jahr im Pantheon. Stephan Masur führt seine Artisten und das Publikum durch eine fiktive Fernsehshow im Stile der 70er/80er Jahre, als die öffentlich-rechtlichen Show-Formate noch echte Gassenfeger waren.
„Verstehen Sie Spaß“? Lassen Sie sich gerne von jungen talentierten Artisten aus den europäischen Zirkusschulen begeistern? Dann „Dalli Dalli“ zum neuen „Varietéspektakel – Show Télévise“ ins Pantheon!
Das handverlesene artistische Team begeistert sein Publikum also quasi „Am laufenden Band“ mit artistischen Kapriolen auf der Bühne und über den Köpfen der Zuschauer hoch in der Luft und bietet atemberaubende „Spiele ohne Grenzen“.
Präsentiert wird ein opulenter fast nonverbaler Fächer aus temporeicher Artistik, spektakulärer Luftakrobatik und staunend machenden Illusionen mit vielen sinnlichen Momenten voller Farbenpracht und Poesie.
Ein erfrischendes Gesamtkunstwerk für die Sinne!

Das nunmehr 5. Varietéspektakel im Pantheon mit neuem Programm und in bewährter Qualität.
Der intime Rahmen des Pantheons lässt faszinierende Artistik hautnah erleben.

Das Team der internationalen Artisten:
Sebastian Kann - Aerial Ring / Aerial Net (USA) mit einer eindrucksvollen Verbindung von Luftartistik und Kontorsion, sowie eine Premiere: eine Kür am Aerial Net, einem Netz in der Luft.
Maro Kurita aus Japan verbindet Jonglage (Krystallbälle & Schwerter) und Tanz zu faszinierenden Darbietungen.
Maxime Yelle (Kanada) zeigt eine ungewöhnliche Luftnummer am Double Cloudswing, einer Kombination zweier unterschiedlich langer Seilschlaufen. Waghalsige Stürze und dynamische Tricks wechseln mit beeindruckenden Posen und kräftezehrenden Elementen, wie z.B. den Genickhang ab.
Charlotte de la Bretèque (Frankreich) ist eine ungewöhnlich vielseitige und kreative Atistin. Im Varietespektakel debütiert die Absolventin der Ecole Superieure des Arts de Cirque in Brüssel mit einer verspielten Handstand-Equilibristik auf einem Tisch.
Als einer der Pioniere der zeitgemäßen Diabolo Performance begeistert Donald Grant sein Publikum überall auf der Welt mit seiner atemberaubenden Geschwindigkeit und beeindruckender Diabolo-Technik.
Ulrike Storch zeigt eine harmonische Fussjonglage. Dabei liegt sie auf dem Rücken und lässt Regenschirme, Hüte und große Zylinder in mit graziler Leichtigkeit oder rasender Geschwindigkeit durch die Luft fliegen...und das alles mit ihren Füßen.
Stephan Masur zeigt mit einer Chapeaugraphie 30 Berufe in 5 Minuten und erinnert damit an die TV-Kultsendung „Was bin ich“.
Außerdem dabei: Gerrit Hericks – Gesang.

Die Regie der Show Télévise führt Urs Jäckle aus dem Krystallpalast Variete in Leipzig, die Choreographie stammt von Susanne Kuchler, für das Lichtdesign zeigt sich Michael „Abrazzo“ Blattmann verantwortlich und das Konzept stammt von Stephan Masur.

Noch keine Livekritik vorhanden.
  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

0 Livekritiken

Noch keine Livekritik vorhanden.
Schreiben Sie die erste!

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
16.09.2019

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!