Overlay

Unsere Frauen

26.10.2014 - 25.10.2015 | Hamburg / Hamburger Kammerspiele
© Daniel Cramer
© Daniel Cramer
Beschreibung: 

Éric Assous schreibt gerne Stücke über Paare. Mit „„Unsere Frauen“ hat er ein Stück geschrieben, in dem nur Männer auftreten und es dennoch permanent um die Frauen geht.

Drei alte Freunde wollen einen gemütlichen Abend zusammen verbringen: Zum einen ist da Max, ein Radiologe und Ästhet, der in seinem großzügigen Loft standhaft im Zölibat lebt – – nur Schallplatten haben Zutritt. Der zweite ist Paul, ein Allgemeinarzt, vermeintlich glücklicher Ehemann und Vater mit wenig Ahnung von seiner Tochter. Und dann gibt es da noch ihren Kumpel Simon, den Friseur. Er kommt zu spät. Er ist betrunken.

Denn er hat gerade im Affekt seine Frau getötet. Und jetzt? Natürlich gleich zur Polizei gehen, sich stellen, empfiehlt Max. Sofort fliehen, untertauchen, meint Paul. Ihm einfach ein Alibi geben, schlägt Simon vor. Während Simon auf dem Sofa seinen Rausch ausschläft, diskutieren sich die beiden anderen die Köpfe heiß: Wie weit darf man für einen Freund gehen?

„„Unsere Frauen““ wurde 2013 erfolgreich im Théâtre de Paris in Paris uraufgeführt.

Gesamtwertung aus 4 Livekritiken

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
Keine zukünftigen Termine.

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • cgohlke
  • Nicole Haarhoff
  • Mel Kep
  • Ulf Valentin
  • Zelli
  • Nick Pulina
  • A.-K. Iwersen
  • Holger Kurtz
  • Sarah Dickel
  • Iris Gutheil
  • Annette Finkl
  • august14979
  • Katharina Hö
  • AnneW
  • Irina Antesberger
  • ChrisCross
  • Elisaveta K. Yordanova
  • Frank Varoquier
  • Stefan M. Weber
  • Altfriedland
  • Christin Buse

Für Freikarten und Kulturtipps

Empfehlen

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!