Overlay

Schwarzer Jahrmarkt - Revue von Günter Neumann

15.02.2013 - 13.11.2014 | Berlin [ Schöneberg ] / Kleines Theater Berlin
(c) Kleines Theater Berlin
(c) Kleines Theater Berlin
(c) Kleines Theater Berlin
(c) Kleines Theater Berlin
(c) Kleines Theater Berlin
(c) Kleines Theater Berlin
Beschreibung: 

Schwarzer Jahrmarkt
Eine Revue der Stunde Null zum 100. Geburtstag von Günter Neumann
In seiner Revue ‚Schwarzer Jahrmarkt’ aus dem Jahr 1947 führt Neumann das wilde Treiben der Berliner ‚Eingeborenen’ in der gevierteilten Stadt als irren Rummelplatz vor, mit Schiessbudenmajoren, Scheuklappenfrauen, frühverdorbenen Wunderkindern und sehr menschlichen Affen hinter (Zonen-) Gittern. Die Menschen kreisen ziellos auf ihrem verkohlten Stadt-Karussel und kommen nicht vom Fleck. Urauffgeführt unter einem ausgebrannten Ballsaal in Nürnberger Strasse, spiegelte diese Zeit-Revue so hintergründig treffend die schillernde Berliner Wirklichkeit wider wie es bis dahin noch kein Zeitstück geschafft hatte und provozierte dabei die Zensurbehörden sämtlicher Schutzmächte der Stadt.
In einer Welt beherrscht von Stromsperren, Schattenwirtschaft, und Zukunftsangst, machte die Revue den nach Hoffnung und Orientierung hungrigen Berlinern Mut, sich dem täglichen Kampf gegen Läuse, Ratten, Schlangen(-stehen), Mangelernährung und Korruption zu stellen.
Zum 100. Geburtstag des ‚Insulaner’ Kabarett-Gründers Günter Neumann begibt sich das Kleine Theater auf eine Zeitreise zurück in die Stunde Null in Berlin und wirft dabei auch einen neuen Blick auf ein Stück Berliner Theatergeschichte. Kabarett ist oft nur eine flüchtige Momentaufnahme. Schon kurz nach dem Erfolg seiner Revue befürchtete Neumann sie wäre dem ‚Luftbrückengast’ aus Westdeutschland genau so unverständlich wie ein ‚balinesisches Schattenspiel’. Doch mit ‚Schwarzer Jahrmarkt’ erfasste Neumann die absurd-verzwiefelte Lage der Berliner kurz nach der Niederlage mit so viel ernstem Witz, dass sie uns bis zum heutigen Tag berührt und unterhält. In die Neufassung des Stückes, aktualisiert und eingerichtet für das Kleine Theater vom Kabarettexperten Volker Kühn, wurden weitere bekannte Neumann Chansons wie ‚Der Neanderthaler’, ‚Die Dame von heute’ und ‚Song vom Wirtschaftswunder’ nachträglich aufgenommen.

Gesamtwertung aus 1 Livekritik

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

1 Livekritiken

Ein kleiner Abend mit ertaunlich vielen Beteiligten, nämlich sieben, den nur studierte Zeitgeschichtler verstehen .Eine wilde, mehr oder minder wahllose Ansammlung von Kabinettstückchen aus einer a » mehr

Besucherfazit:

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
17.10.2019

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!