Overlay

Opernfrühstück

25.11.2012 - 10.06.2018 | Berlin / Komische Oper Berlin
Beschreibung: 

Zwei Wochen vor der aktuellen Premiere (Aufgepasst: Es gibt wenige Ausnahmen!) laden die produktionsbetreuenden Dramaturg*innen zur Mittagsstunde zu einer kostenlosen Einführungsmatinee ins obere Foyer ein. Hier besteht Gelegenheit, schon im Voraus einen tieferen Einblick in Werk und Inszenierung zu gewinnen. Regisseur*in, Dirigent*in, Bühnen- und Kostümbildner*in erläutern Hintergründe zur Produktion und machen neugierig auf die kommende Premiere.

Wer mag, kann sich davor auf der kleinen Seite des Foyers beim Opernfrühstück stärken. Hier bietet die Operngastronomie ab 10 Uhr eine reichhaltige Frühstücksauswahl in stimmungsvoller Atmosphäre.

(Die Einführungsmatineen sind kostenlos, Speisen und Getränke kostengünstig.) Veranstaltung teilen Facebook Twitter Spi e l t e r m i n e Zeig' mir mehr! weniger So 21.01. Die Gezeichneten Mi 24.01. Duato | Shechter Do 25.01. Schneewittchen und die 77 Zwerge Fr 26.01. Sinfoniekonzert 3: Massimo Zanetti,
Mischa Maisky & Yulia Deyneka Sa 27.01. Oper & Dinner mit Führung Sa 27.01. Die Gezeichneten So 28.01. Petruschka / L’Enfant et les Sortilèges So 21.01. 18:00 Die Gezeichneten Mi 24.01. 19:30 Duato | Shechter Do 25.01. 11:00 Schneewittchen und die 77 Zwerge Fr 26.01. 20:00 Sinfoniekonzert 3: Massimo Zanetti,
Mischa Maisky & Yulia Deyneka Sa 27.01. 17:00 Oper & Dinner mit Führung Sa 27.01. 19:30 Die Gezeichneten So 28.01. 18:00 Petruschka / L’Enfant et les Sortilèges Mi 31.01. 17:00 Oper & Dinner Mi 31.01. 19:30 Die Perlen der Cleopatra Do 01.02. 19:30 Die Gezeichneten Fr 02.02. 16:00 Oper & Dinner mit Führung Fr 02.02. 18:30 Don Giovanni Sa 03.02. 19:30 Ball der Komischen Oper Berlin So 04.02. 18:00 Die Perlen der Cleopatra

Gesamtwertung aus 3 Livekritiken

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

3 Livekritiken

„Noch eine „Zauberflöte“ und dazu noch so kurz nach der schrecklichen von Hans Neuenfels“, hatte man gemault, wo doch die von Everding in der Staatsoper und die von Krämer in der DOB das Zauberflöt » mehr

Besucherfazit:

Ein beeindruckendes Timing des Ensembles, das an Leichtigkeit zu keinem Zeitpunkt verliert. Wie in einem Film eingewachsen erscheint diese Oper. Eine Bilderflut sondersgleichen. » mehr

Besucherfazit:

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
23.01.2018

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!