Overlay

Die Räuber

30.08.2012 - 07.06.2013 | Berlin [ Mitte ] / Maxim Gorki Theater Berlin
"Die Räuber" im Maxim Gorki Theater Berlin (c) Foto: Bettina Stöß
"Die Räuber" im Maxim Gorki Theater Berlin (c) Foto: Bettina Stöß
Beschreibung: 

Premiere am 30. August 2012 im Maxim Gorki Theater Berlin
Ausgezeichnet mit dem Friedrich-Luft-Preis 2012 der Berliner Morgenpost (Preisverleihung am 23.4.2013)

Maximilian, regierender Graf von Moor, hat zwei Söhne, Karl und Franz. Karl, der älteste, studiert an der Universität in Leipzig. Von dort erreichen Bruder und Vater beunruhigende Nachrichten von dessen leichtfertigen Streichen. Franz verstärkt diese schlimmen Botschaften durch gefälschte Briefe, die Karl beim Vater und seiner Geliebten Amalia in Misskredit bringen sollen. Der Plan scheint zu funktionieren. Karl wartet auf Nachricht von seinem Vater und erhält einen von Franz scheinbar in dessen Auftrag verfassten Brief, der ihn verflucht und enterbt. Das bringt Karl zur Verzweiflung und zu dem Entschluss, seinen im Rausch gefassten Plan in die Tat umzusetzen: Eine Räuberbande zu gründen und deren Hauptmann zu werden. Als solcher verübt er viele Gewalttaten und geht für die Rettung eines gefangenen Genossen so weit, eine ganze Stadt in Schutt und Asche zu legen. Der Staat bietet ein komplettes Heer gegen die Räuber auf, doch die schlagen sich durch und bei Karl entbrennt die Sehnsucht nach der Heimat und Amalia. Als er schon glaubt, mit ihr sein Glück gefunden zu haben, erinnern ihn seine Kumpane an einen Treueschwur, sie niemals zu verlassen und alles zu teilen. Erst durch den Tod Amalias hält er seine Verpflichtungen für gelöst. Er entlässt seine Bande und stellt sich dem weltlichen Gericht.

Gesamtwertung aus 3 Livekritiken

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

3 Livekritiken

Eine sehr schöne, gut durchdachte Inszenierung. Die Geschichte von Schillers Räubern aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Hauptprotagonisten zu erzählen, besticht. » mehr

Besucherfazit:

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
09.12.2019

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!