Overlay

AFFÄRE SPITTELMARKT

18.03.2016 - 30.04.2016 | Berlin [ Mitte ] / Theater im Palais
© Paul Hoeniger
© Paul Hoeniger
Beschreibung: 

Eine Komödie nach Eugène Labiche
 
Premiere 19. März 2016 – Alle Termine und Karten
 
Eine Inszenierung von Philippe Besson mit dem Ensemble des THEATER IM PALAIS anlässlich des 25. Bestehens des Hauses.
 
Paul Hoeniger Spittelmarkt 1912 - Quelle 25 Jahre THEATER IM PALAIS. In der Fassung des Hauses wird Labiches Komödie mit dem berühmten Berliner Humor gewürzt und so zu einer delikaten Affäre zwischen Spittelmarkt, Alexanderplatz und Charlottenstraße. Seit mehr als hundert Jahren gilt Eugène Labiche als Erfolgsautor, dessen Lustspiele Generationen begeistern. Ganz im Stile des Salontheaters wird die Jubiläumsinszenierung so zu einem berlinisch-heiteren Abend.
 
Absolvententreffen beim berühmten Berlinischen Gymnasium zum Grauen Kloster. Eine schöne Feier, aber es gibt ein böses Erwachen. Das fröhliche Wiedersehen entglitt zu einem Saufgelage – weit entfernt von jener Etikette, die in diesen Kreisen üblich ist. Plötzlich finden sich unbescholtene Honoratioren in einen Kriminalfall verwickelt. Was für ein Skandal! Wie konnte das nur passieren? Ganz harmlos hatte es angefangen. Bei Lutter und Wegner am Gendarmenmarkt war das Essen gut und der Wein köstlich…
 
 
 
Mal verärgert, mal verzweifelt, mal ratlos, mal zum Schlimmsten entschlossen – alles gerät aus dem Gleichgewicht! Bei all dem schier unglaublichen Durcheinander erlebt das Publikum einen vergnüglichen Theaterabend.
 
 
 
Mit AFFÄRE SPITTELMAKRT wird der 25. Geburtstag des THEATER IM PALAIS ganz im Stil des Hauses gefeiert. Regie führt Philippe Besson. Es spielen Gabriele Streichhahn, Jens-Uwe Bogadtke, Carl Martin Spengler und als Gast Matthias Hörnke. Kompositionen und am Klavier Ute Falkenau. Für die Ausstattung zeichnet Hartmut Henning verantwortlich.
 
PHILIPPE BESSON
 
Aus einer Theaterfamilie stammend wurde Philippe Besson schon als Kind mit Theater konfrontiert. Für Besson stehen Geschichten im Mittelpunkt, starke Geschichten, die die  Zuschauer ihre Probleme im Theater selbst erfahren lassen. Die „aufmachen“ und unkompliziert sind. Besson nimmt sein Publikum ernst und beobachtet es sehr genau. Seine Inszenierungen sind unterhaltsam, witzig, zuweilen grell, unverklemmt, poetisch und oft berührend.  Unter seiner Leitung erhielt das Hans Otto Theater in Potsdam den „Brüder Grimm Preis“ des Berliner Senats und wurde für zahlreiche Preise nominiert. Besson gastiert im In- und Ausland. In seiner derzeitigen Inszenierung Roter Hahn im Biberpelz ist er selbst Schauspieler an der Seite seiner Schwester Katharina Thalbach und seines Bruders Pierre Besson.
 
INSZENIERUNGSPATENSCHAFT
 
Gönnen Sie sich zum 25. Jubiläum des THEATER IM PALAIS die Unterstützung dieser außergewöhnlichen Theaterproduktion und sichern sich mit nur 250 Euro attraktive Anerkennungen:
 
Patenurkunde
Goldene Nadel zur Patenschaft
Nennung im Programmheft und auf der Theaterwebsite
Einladung zur exklusiven Patengesprächsrunde mit Regisseur und Schauspielern
Steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung

Gesamtwertung aus 2 Livekritiken

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

2 Livekritiken

Kein schöner Morgen, für niemanden im Haushalt Hoffmeister. Hausdiener Justus (Matthias Hörnke) wollte eigentlich gerade in Ruhe die Zeitung lesen, als das ganze Drama losbricht. » mehr

Besucherfazit:

Eigene Livekritik verfassen.
Gast
Neuer Livekritiker
18.11.2019

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!