Overlay

Die Nase

07.09.2019 - 26.09.2019 | Hamburg [ Mitte ] / Hamburgische Staatsoper - Großes Haus
Die Nase; Foto: Florian Raz
Die Nase; Foto: Florian Raz
Beschreibung: 

Der Barbier Jakowlewitsch findet eines Morgens in seinem Frühstücksbrot eine Nase. Zeitgleich erwacht der Beamte Kowaljow, sieht in den Spiegel – seine Nase ist weg. Der Barbier versucht die Nase verschwinden zu lassen, Kowaljow versucht, sie zu finden und begegnet ihr leibhaftig in der Kathedrale. Sie trägt Uniform, will mit ihrem Besitzer nichts zu tun haben und verschwindet. Kowaljow irrt durch die Stadt und wähnt sich in einem bösen Traum. Oder ist er Opfer einer Verschwörung? Der „Mechanismus des spießbürgerlichen Klatsches“ rattert jedenfalls auf Hochtouren, und bald zerreißt sich die Stadt das Maul über den Vorfall. Als die Oper entstand, war Schostakowitsch gerade mal 22 Jahre alt. Er liebte Trickfilme, arbeitete als Pianist im Kino, war von Alban Bergs „Wozzeck“ tief beeindruckt und wandte die sprunghafte Schnitttechnik des Films auf die Oper an.

Inszenierung: Karin Beier
Bühnenbild: Stéphane Laimé
Kostüme: Eva Dessecker
Dramaturgie: Christian Tschirner
Video: Meika Dresenkamp
Licht: Hartmut Litzinger

Noch keine Livekritik vorhanden.
  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
Keine zukünftigen Termine.

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • AnneW
  • Juliane Wünsche
  • Meerfreude
  • Annette Finkl
  • Zelli
  • nikolausstein
  • Christin Buse
  • Stephan Baresel
  • ENSEMBLE RUHR
  • Mel Kep
  • Elena Artemenko
  • Theater o.N.
  • Susanne Elze
  • Katharina Hö
  • Tollwood
  • Ute Schmücker
  • Kerstin Al-Najar
  • Sarah Divkovic
  • Silke Liria Blumbach
  • A.-K. Iwersen
  • Aberabends

Für Freikarten und Kulturtipps

Empfehlen

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!