Overlay
Livekritik zu

CASANOVA

04.07.2014 - 24.05.2015 | Dessau / Anhaltisches Theater Dessau
« zurück zur Veranstaltungsseite
august14979
am 15.09.2014

Gibt es einen besseren Stoff, das sich zum Musical verwursten ließe, als Giacomo Casanovas wildes Liebesleben? Schließlich haben sich schon diverse kreative Köpfe unterschiedlichsten Genres an diesem Wüstling und Frauenvernascher mit Erfolg versucht. Der Kreis der Casanova-Entdecker erweitert sich nun um Stephan Kanyar fürs Musikalische und Andreas Hillger fürs Libretto. Das Ergebnis ist eine alle Dimensionen sprengende Uraufführung auf der Bühne des Anhaltischen Theaters Dessau. Und es beweist einmal mehr, dass auch in der mitunter milde belächelten Provinz kühne Theatermacher zu Werke gehen. „Was kostet die Welt?“ singt der Titelheld Casanova. Ob sich die Theaterintendanz diese Frage auch gestellt hat? Großes Ensemble, 150 einfallsreiche Kostüme, großes Orchester und Darsteller mit Stimme, die aus dem Musical-Fach einige Erfahrung mitbringen, dieses alles in Dessau in einem kühnen Mix auf die Bühnenbretter zaubern zu lassen, lässt auf eine gehörige Portion Mut schließen.

Die Geschichte Casanovas dürfte hinlänglich bekannt sein. Und es fehlt nichts, was eine Produktion interessant zu machen versteht: Degenfechten, ein blasiert-pikierter Conte, die Haft in den Bleikammern, wilde Orgien, Karnevalsgetümmel, den Galan umschwirrende Verehrerinnen. Originell wird das Altern des Titelhelden dargestellt – hinter einem Paravent wird Casanova einfach umgeschminkt und neu gewandet. Dann geht’s mit ihm, so wie bei Mozarts Don Giovanni, in Bälde bergab. Die Tochter seiner einzigen wahren, inzwischen verstorbenen Liebe taucht auf – und ihm bricht das Herz. Der Höllensohn wartet schon, um den armen Sünder abzuholen. So kommt es am Ende mit großem Getöse und melodramatischen Klängen im Diskonebel zum großen "Final Countdown".

Das Bühnenbild wechselt von schlicht bis originell. Meist sind nur die übergroßen Buchstaben "VENICE" zu sehen, mitunter wird auf den Innenvorhang eine Venedigansicht schemenhaft sichtbar. Ballett und Opernchor bewältigen ihren Part ganz vorzüglich, die Anhaltische Philharmonie unter Daniel Carlberg spielt leichtfüßig-beschwingt. Sicher ist es nur Zufall, aber mitunter hatte ich den Eindruck, die Musik, insbesondere wenn es pompös-gewaltig wird, könnte der Feder eines gewissen Lloyd Webber entstammen. Die Songs sind von Text und Melodie her eingängig, wenn sie auch sicherlich nicht in den Olymp der Ohrwürmern aufsteigen.

Absoluter Gesangsstar des Abends ist Roberta Valentini, während Patrick Stanke als Casanova mich nicht durchgängig überzeugte. André Eckert als Casanovas Diener Leporello hingegen beeindruckte durch seine Stimmgewalt. Alles in allem sorgt „Casanova“ für 2 ½ Stunden gediegene und niemals langweilige Unterhaltung. Den großen Schlussapplaus hatten sich alle Akteure redlich verdient. Wird sich das Musical im Theaterrepertoire festsetzen? Wohl eher nicht – obwohl es ihm zu wünschen wäre. Denn den Werken, die derzeit auf den Bühnen für Zuschauerströme aus allen Teilen der Republik sorgen, kann dieser „Casanova“ allemal das Wasser reichen.

Besucherfazit

Buntes Spektakel für Auge und Ohr

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
8 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Sarah Mauelshagen
  • Frank Varoquier
  • Theater o.N.
  • Altfriedland
  • Kerstin Al-Najar
  • Katharina Hö
  • nikolausstein
  • Iris Gutheil
  • Wolfgang Albrecht
  • Stefan Bock
  • Klaus
  • Esther Barth
  • Stephanie Speckmann
  • Nicole Haarhoff
  • ENSEMBLE RUHR
  • Daniel Anderson
  • Erzählung
  • MartinDoeringer
  • Tollwood
  • Ella Görner
  • Sus Ann J

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!