Overlay
Livekritik zu

Tanz der Vampire - Das Musical

05.05.2016 - 01.09.2016 | Berlin [ Charlottenburg ] / Stage Theater des Westens
« zurück zur Veranstaltungsseite
Sarah Divkovic
am 03.06.2013

Tja, was kann man über dieses Musical schreiben, was nicht alles schon überall geschrieben wurde?

Für mich ist es eins der schönsten Musicals, die ich bisher gesehen habe.

Leider habe ich es bis dato nur 9x in eine Vorstellung geschafft seit der Wiederaufnahme in Berlin im November 2011 und ich fürchte viel mehr werden es bis zur letzten Vorstellung am 25.8.2013 aufgrund der noch weiter gestiegenen Preise nicht werden. Und leider, leider habe ich auch keine Karte mehr für die Derniere bekommen, denn es soll die wirklich letzte Vorstellung werden, das Stück wird in Deutschland eingestellt, was viele Fans einfach nicht glauben mögen.

Dabei hat dieses Musical alles was gute Unterhaltung ausmacht: Top-Darsteller , von der First-Cast (ich durfte 5 First-Cast-Grafen live erleben!!!), über die grandiosen Cover bis zu den Swings. Tolle Songs, die Spaß machen, aber auch berühren und mit jeder Figur, ob dem Grafen von Krolock, Sarah, Alfred, Professor Abronsius und den vielen Anderen, leidet, lacht, singt und tanzt man mit! Besonders im Finale, dem "Tanz der Vampire", die sich aufmachen die Welt zuerobern,  fällt es schwer, sitzen zu bleiben und nicht mitzutanzen!!

Ich persönlich sitze ja am liebsten in der 2. Reihe in der Mitte, direkt hinter dem Orchestergraben, habe aber auch schon im 2. Rang, Hochparkett oder weiter hinten gesessen. Viele Fans lieben die 14. Reihe, den sogenannten "Grafengang", da dort aufgrund der fehlenden 13. Reihe der Graf und einige andere Darsteller während der Vorstellung vorbeikommen... nein... der Graf schwebt oder schreitet ;) Aber ich muss sagen, ich habe auch in der 24. Reihe in der Mitte sehr gut gesehen und vor allem gehört!

Für mich ist jede Vorstellung einzigartig und jedesmal passiert etwas, was sie noch einzigartiger macht, ob das ein kleiner Textpatzer ist, oder die Technik ihre Tücken zeigt, die Darsteller reagieren immer prompt und intuitiv mit viel Witz und Charme, so dass man fast auf Fehler hofft :)

Ich finde es persönlich auch sehr schade, dass die Vampire nicht mehr tanzen dürfen... aber vielleicht ist es ja doch nur eine kleine Pause... ansonsten muss man z.B. nach St. Petersburg, wo das Stück weiter aufgeführt wird und der derzeitige Berliner Graf Ivan Ozhogin auch dort den Grafen von Krolock mimt, dort eben auf russisch... aber bei Ivan ist es eh egal, in welcher Sprache er singt... Hauptsache er singt !

Besucherfazit

TANZ DER VAMPIRE ist absolut empfehlenswert, und wer kann sollte unbedingt noch einmal hin

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre

Medien von Sarah Divkovic

6 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Theater o.N.
  • Zelli
  • Daniel Anderson
  • Ina Finchen
  • Nicole Haarhoff
  • Juliane Wünsche
  • Iris Souami
  • Susanne Elze
  • Ute Schmücker
  • Ulf Valentin
  • Elena Artemenko
  • Sarah Dickel
  • Erzählung
  • Annette Finkl
  • Christin Buse
  • Alminka Divković Hurabašić
  • Monique Siegert
  • Dresdner Kabarett Breschke und Schuch
  • theatermail nrw
  • Odile Swan
  • CHAMÄLEON Theater GmbH

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!