Overlay
Livekritik zu

Cocktail für eine Leiche

23.09.2014 - 12.06.2015 | Berlin [ Friedrichshain ] / Berliner Kriminal Theater
« zurück zur Veranstaltungsseite
RichardLechner
am 26.02.2015

Schon bei anderen Gelegenheiten habe ich Wieder-Aufnahmen von Theaterstücken gesehen, die hinlänglich durch eine Verfilmung bekannt wurden, wie zum Beispiel bei „Der talentierte Mr. Ripley” in Inszenierungen an der Schaubühne oder im Deutschen Theater. Im Allgemeinen erwartet man hier – wie ich meine nicht ganz zu Unrecht – eine Neuinterpretation, einen neuen Ansatz, eine andere Sichtweise, ein einfallsreiches Bühnenbild oder andere, kleine Überraschungen. Vor allem wie hier im Fall des zu Grunde liegenden Stücks „ Rope” von Patrick Hamilton (bzw. der gleichnamigen Verfilmung von A. Hitchcock), in dem der Zuschauer, bzw. Leser der Geschichte ähnlich wie bei einem typischen „Columbo”-Fall zu Beginn Zeuge des Verbrechens wird und daher Unterhaltung und Spannung nicht zuletzt aus der zunehmenden Entlarvung der Täter, dem weiteren Verlauf der Geschichte und vor allem der Dialoge bezogen werden.
Die Überraschungen bei dieser Inszenierung beschränken sich jedoch auf den Einfall, alle Protagonisten in Rotschattierungen zu kleiden. Das recht klassische Bühnenbild mit Klavier, großem Fensterpanorama, Servierwagen und der unverzichtbaren Truhe ist fast aufdringlich von typographischen Text-Auszügen eingerahmt, deren Betonung auf diese Weise wenig nachvollziehbar scheint. Das ohne Frage erschreckende Mordmotiv aus vermeintlicher, intellektueller Überlegenheit und Bezüge zu Nietzsche werden so lediglich visuell in Szene gesetzt, jedoch nicht tiefer gehend thematisiert.
Doch befinden wir uns ja nicht im DT oder der Schaubühne, sondern in der durchaus angenehmen Atmosphäre des Berliner Kriminaltheaters: Ensemble und Inszenierung des Stück liefern eine solide Leistung und verstehen in der Tat angenehm zu unterhalten. Ein gelungener Theaterabend also für all jene, die die klassische Erzählweise bevorzugen,

Besucherfazit

Wenig überraschend jedoch solide umgesetzt!

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
4 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • ChrisCross
  • Sarah Divkovic
  • ENSEMBLE RUHR
  • august14979
  • Nicole Haarhoff
  • nikolausstein
  • Annette van den Bergh
  • Stefan Bock
  • Stephanie Speckmann
  • Kyritz
  • Rolf Schumann
  • Altfriedland
  • Wolfgang Albrecht
  • Vicky Griesbach
  • Sarah Mauelshagen
  • Benjamin Njoroge
  • Juliane Wünsche
  • Erzählung
  • Tanja Piel
  • Annette Finkl
  • Ulf Valentin

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!