Overlay
Livekritik zu

The Magical Mystery Show

09.11.2012 - 10.12.2012 | Berlin [ Tiergarten ] / Wintergarten Varieté
« zurück zur Veranstaltungsseite
Isabelle Knispel
am 12.12.2012

Die Magical Mystery Show im Wintergarten Varieté macht große Hoffnungen auf einen schönen Abend voller Magie. Die traditionelle Atmosphäre im Wintergarten wäre wunderbar, wenn nicht ständig während der Show Kellner Bestellungen aufnehmen, servieren und abräumen würden. Leider trübt das nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Sicht. Wenn sich in stetiger Regelmäßigkeit ein Kellner ins Sichtfeld schiebt, dann fällt es schwer die Show zu genießen.

Stimmungsvoll beginnen die Magischen Tücher von Daniel Wurtzel den Abend mit einem anmutigen, zauberhaften Tanz. Sie bekommen einen bunten Blumenstrauß an Magiern serviert. Das Duo Double Fantasy schafft es mit ihrem Beitrag „Der Maler und sein Modell“ Verblüffung in die Gesichter der Zuschauer zu zaubern. Die Frage: „Wie ist das möglich?“  beherrscht den Raum. Die Gedankenleser, das Duo Sonambul haben durchaus ihre Berechtigung in der Show. Sie versuchen zu erraten, was die Gäste in Ihren Taschen verbergen, an welche berühmte Person sie denken oder lesen die Seriennummer ihres Geldscheins, mittels Telepathie. Eine klassische Zaubernummer in schwarz weiß führt Lecusay Martin vor. Mit beeindruckender Schnelligkeit fliegen Stöcke und Regenschirme, die wie aus dem nichts zu kommen scheinen. Trotzdem schafft es die Show nicht wirklich zu überzeugen. Otto Wessely, verwundert mit einer satirischen Darstellung, des Zauberer-Daseins, bei der gewollt alles schief geht und der Gastgeber und Großillusionist, Raffael leitet durch die Show, als würden wir alle noch in die 4. Klasse gehen und er würde auf unserem Geburtstag zaubern. Leider fehlte dem ganzen das Profil. Schade, ich hätte erwartet, dass man an diesem Abend in die Welt der Magie mitgenommen wird. Otto Wessely hätte eher in eine satirische Veranstaltung gepasst, denn mit Illusion hatte das nichts zu tun.  Es war bestimmt für jeden was dabei, aber eben auch für jeden etwas, dass nicht gefiel.

Ich hätte erwatet, dass ich vor Verblüffung den Mund nicht mehr schließen kann. Dieser Erwartung wurde erfüllt, als ich mir das Preis- Leistungs- Verhältnis mal genau angesehen habe. Astronomische Kartenpreise, dafür hätte ich mehr erwartet.

Besucherfazit

Schade, bei dem Kartenpreis hätte ich mehr erwartet. Durchwachsen!

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
3 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Napp Flaska
  • MandyleinNH
  • Wolfgang Albrecht
  • Marylennyfee Schmidt
  • Iris Gutheil
  • Frank Varoquier
  • Julia Schell
  • Stephan Baresel
  • Benjamin Njoroge
  • Reinhard Zeitz
  • Jamal Tuschick
  • poy
  • Luisa Mertens
  • Eckhard Kutzer
  • Dresdner Kabarett Breschke und Schuch
  • theatermail nrw
  • Wilhelmine Molt
  • cgohlke
  • Stephanie Speckmann
  • Nick Pulina
  • Esther Barth

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!