Overlay
Livekritik zu

Ziemlich beste Freunde

25.09.2013 - 04.10.2015 | Berlin / Theater und Komödie am Kurfürstendamm
« zurück zur Veranstaltungsseite
Clarissa Kruppke
am 22.08.2014

„Keine Arme, keine Kekse“

Einer von vielen Sprüchen die sich der behinderte Philippe (Erdal Yildiz) in der Komödie „Ziemlich Beste Freunde“ von seinem Pfleger Driss (Mike Adler) anhören darf. Mit klasse Humor führen diese Spitzen den erschreckend kurzweiligen Abend voran. Zwei Stunden vergehen wie im Flug.

Die  Handlung ist vielen Zuschauern aus dem gleichnamigen Kinofilm (2011) bekannt: Driss, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde und sowieso glaubt, dass niemand ihn einstellen wird, freut sich auf sein Arbeitslosengeld und braucht dazu auch nur noch eine Unterschrift. Er gelangt in das Haus, in dem der wohlhabende Philippe wohnt und gerade einen neuen Pfleger sucht. Hier will er sich gleich den letzten Wisch abholen. Philippe jedoch ist angetan von Driss‘ nicht vorhandenen Mitleid gegenüber seiner Behinderung und stellt ihn kurzerhand als seinen Pfleger ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die Driss mit seinem einnehmenden Charme galant bewältigt, entsteht schon bald eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern.   

Für Menschen mit schwarzem Humor ist diese Inszenierung genau das Richtige. Das Publikum hat viel gelacht und bei manchen Witzen konnte man die Empörung aus dem Publikum vereinzelt spüren… – Herrlich!

Die Schauspieler waren wahre Profis in ihrer Rolle, als würden sie selbst das Leben des Charakters führen, etwas, das mich persönlich in einem Theaterstück bannt und eine sehr gute Inszenierung ausmacht. Und dann noch die tolle Musik dazu - meine beste Freundin und ich kamen gar nicht mehr aus dem schwärmen heraus. Störend empfand ich, dass das Publikum nach jeder Szene Beifall klatschte, das zerstörte in manchen Momenten die Stimmung – minimal. Trotzdem: die Fahrt in die Komödie am Kurfürstendamm lohnt sich für jeden, egal ob jung oder alt. Wir hatten großen Spaß!

Besucherfazit

Wunderbar schwarzer Humor und mitreißend – unbedingt ansehen!

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
4 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Nick Pulina
  • poy
  • AnneW
  • Napp Flaska
  • Irina Antesberger
  • nikolausstein
  • Sarah Dickel
  • Wilhelmine Molt
  • Erzählung
  • Monique Siegert
  • Iris Gutheil
  • Jamal Tuschick
  • Iris Fitzner
  • Daniel Anderson
  • Wolfgang Albrecht
  • Luisa Mertens
  • Elena Artemenko
  • Frank Varoquier
  • Kerstin Al-Najar
  • Susanne Elze
  • Dresdner Kabarett Breschke und Schuch

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!