Overlay
Livekritik zu

HANS LIBERG - ATTACCA

19.04.2016 - 24.04.2016 | Berlin [ Tiergarten ] / TIPI AM KANZLERAMT
« zurück zur Veranstaltungsseite
august14979
am 20.04.2016

Da steht einer in seinem bonbonrosafarbigen Anzug auf der Bühne, der muss schon so lange im Showgeschäft sein, dass ich glaube, den schon in den 1970er Jahren erlebt zu haben. So lange ist er es nun doch nicht, aber immerhin hatte er schon 1981 seinen ersten kabarettistischen Auftritt. Der studierte Musikwissenschaftler ist ein wahrer Allrounder: Klavier, E-Gitarre, elektronische Orgel, ja, sogar dem Alphorn kann er Töne entlocken.

Zentraler Witz seines Programms: er spielt klassische Stücke nur an – und geht mittendrin nahtlos zu anderen Musikrichtungen und –stilen über. Er wechselt ungebremst von Vivaldi zu den Beatles, und es klingt mitunter, als hätte der eine vom anderen Komponisten die Leitmelodie schamlos geklaut. Diese Form der Musik-Comedy nennt Liberg dann „Attacca“. Sein daraus folgendes kurzweiliges Programm erfordert von den Gästen schon einige musikalische Grundkenntnisse.

Dies alles würzt er mit kleinen Spitzen auf sein Musiker-Kollegen (wie André Rieu oder David Garrett), macht sich über die derzeit strapazierte political correctness lustig („Darf man die schwarzen Tasten überhaupt noch spielen?“ oder „Was macht man jetzt mit den zehn kleinen Negerlein?), witzelt über Merkel ebenso wie über Erdogan, fragt fast naiv, ob man (am Beispiel von Tschaikowskys Nussknacker oder Schwanensee) schwule Musik erkennen kann, macht sich über dies und jenes lustig („Die Schweiz ist das größte Land Europas – man hat es nur vergessen zu bügeln“).  Dieser geniale holländische Entertainer kann einen J. S. Bach hervorragend „verjazzen“. Oder Mozarts Türkischen Marsch so intonieren, das er wirklich nach türkischer Folklore klingt. Das musikalische Universalgenie bietet zwei Stunden intelligente Unterhaltung ohne jegliche Langeweile.

Seine beiden musikalischen Begleiter an Bass und Schlagzeug stehen ihm in nichts nach und beherrschen ihr Metier wie die Alten. Dabei sehen sie so aus, als hätten sie ihr Abitur gerade erst hinter sich.

Besucherfazit

Erfolgreiche „Attacca“ auf die Lachmuskeln.

Bewertung

  • Fazit
  • Unterhaltung
  • Anspruch
  • Preis/Leistung
  • Atmosphäre
4 Personen fanden diese Livekritik hilfreich.
Konnte Ihnen diese Livekritik helfen?
Ja

Ähnliche Veranstaltungen in der Nähe

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Alminka Divković Hurabašić
  • Ina Finchen
  • Iris Fitzner
  • CHAMÄLEON Theater GmbH
  • Elisaveta K. Yordanova
  • Wolfgang Albrecht
  • Wilhelmine Molt
  • poy
  • Nick Pulina
  • Sarah Dickel
  • Ella Görner
  • Annette Finkl
  • Tollwood
  • Eckhard Kutzer
  • theatermail nrw
  • Reinhard Zeitz
  • Klaus
  • Jamal Tuschick
  • Luisa Mertens
  • Katja Marquardt
  • Susanne Elze

Für Freikarten und Kulturtipps

Andere Besucher interessierte auch

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!