Overlay

Die Shakespeare Company Berlin

Die Saison ist eröffnet!

   

© René Löffler

 

Am 9. Juni startet die Shakespeare Company Berlin mit dem "Sommernachtstraum" in die Sommerzeit und inszeniert nun bis September im Naturpark Schöneberger Südgelände Shakespeares Bühnenwerke. Das Ensemble agierte auch als Band und erweiterte das Stück um einige wundervolle Lieder. 

Wer einen unterhaltsamen Abend mit den literarischen Meisterwerken von Shakespeare verbinden möchte, sollte sich die Termine dick im Kalender anstreichen. Dieses Jahr steht die Premiere von "Was Ihr Wollt" an, wodurch auch erfahrenen Company-Fans wieder etwas neues geboten wird.

Wir haben Christian Leonard, dem künstlerischen Leiter, ein paar Fragen zu Shakespeare gestellt.

 

1) Warum gerade Shakespeare? Was macht ihn und sein Werk für Sie aus? 

Shakespeare bewegt, berührt und begeistert sein Publikum seit über 400 Jahren mit menschlichen Themen, fantastischen Figuren und schillernden Schausplätzen. Sein Instinkt für Stoffe, seine tiefe Menschenkenntnis, sein Sprachreichtum und sein dramatisches Handwerk regen bei jedem Theatermacher Fantasie und Spielfreude an.

Inszenierungen der Werke Shakespeares können überall auf der Welt von allen Zuschauern verstanden und auf allen Bühnen gespielt werden; sie gelten als Publikumsmagnet in allen Kunstgattungen und sorgen auch für wirtschaftliche Erfolge. Für mich persönlich bietet Shakespeares Gesamtwerk einen unerschöpflichen Fundus, mich als Schauspieler, Regisseur und Übersetzer auszuprobieren und mitunter auch auszutoben.

Der Fokus auf Shakespeare als Lebensentscheidung ist eine Herzensangelgenheit geworden und geht in die Tiefe, statt in die Breite. Das Ziel, im Laufe meines Lebens Shakespeares Gesamtwerk zu übersetzen, motiviert mich sehr - und hält mich allerdings auch "auf Trab."

Darüber hinaus ist die Shakespeare Company Berlin mein künstlerisches Zuhause geworden, die Ensemblemitglieder inspirierende Spiel-Partner und das Globe Berlin die Vision für den angemessenen Spielort.

2) Welche Vorteile bietet die Inszenierung auf einer einzigen festen Bühne?

Auf einer festen Bühne entwickelt sich die Spielweise des Ensembles, die Nutzung des Bühnenraums und die Interaktion mit dem Publikum zu einem "Heimspiel".

Zahlreiche Zuschauer reagieren spontan begeistert und kommen wieder, um nach und nach mehrere oder sogar alle Inszenierungen zu sehen. Das ist allerdings auch die Herausforderung, ein und denselben Ort immer wieder neu und frisch zu gestalten, Spielweise und Gestus des Ensembles weiter zu entwickeln und bekannte Stoffe neu zu interpretieren.

 

3) Wie schafft man es, den englischen Humor einem deutschen Publikum zu vermitteln?

Auch die englische Sprache hat sich in den letzten 400 Jahren verändert; was damals komisch oder lustig war, funktioniert heute nicht ohne Weiteres.

Bei meinen Übersetzungen geht es darum, eine Neudichtung zu schaffen, die Shakespeares Dichtung in Versen, Reimen und Prosa abbildet, auf uns heute unmittelbar verständlich wirkt und einen eigenen Humor entfaltet.

So wird es selten gelingen, Witze, die damals funktioniert haben mögen, akademisch genau zu übertragen; stattdessen ist hier der Instinkt des Theatermachers gefragt, situativ und pointiert zu übersetzen, statt lexikalisch korrekt.

Last but not least sind die Darsteller schon bei den Proben eingeladen, auszuprobieren, was wirkt und was nicht - und notfalls werden auch Texte nochmals übersetzt, wenn sie nicht "zünden" oder unverständlich sind.

Vielen Dank an Christian Leonard. 

© René Löffler

Zuletzt aktive Livekritiker

  • Zelli
  • Christin Buse
  • august14979
  • Tanja Piel
  • Reinhard Zeitz
  • Stephanie Speckmann
  • Aberabends
  • Peter Griesbeck
  • Sarah Divkovic
  • Irina Antesberger
  • Iris Gutheil
  • Monique Siegert
  • Dresdner Kabarett Breschke und Schuch
  • Frank Varoquier
  • Ella Görner
  • Marylennyfee Schmidt
  • Jamal Tuschick
  • Ina Finchen
  • Elena Artemenko
  • Eckhard Kutzer
  • Erzählung

Machen Sie mit

Für Freikarten und Kulturtipps

Machen Sie mit

Kultur erleben

  • Erhalten Sie Informationen zu Veranstaltungen, die Sie wirklich interessieren.
  • Austauschen mit anderen Livekritikern.
  • Gewinnen Sie Freikarten.
Jetzt kostenlos registrieren!